Renate Meinardus

Warum sind Sie künstlerisch tätig? Wie verlief Ihr künstlerischer Werdegang?

Ich habe keine klassische künstlerische Ausbildung, bin aber seit meiner Jugend kreativ tätig.

Nach meinem Pharmaziestudium habe ich an verschiedenen Studienkursen in Ateliers und Akademien teilgenommen. Ich beschäftige mich mit unterschiedlichen Techniken, wie Malerei, Zeichnung, Radierung, Holzdruck, Tranferlithografie, Fotografie und Cyanotypie auf unterschiedlichen Untergründen. Mein Beruf fließt bei bestimmten Techniken mit in die künstlerische Gestaltung ein.

Mit welchen Materialien arbeiten Sie? Was zeichnet Ihr Werk aus?

In der Malerei arbeite ich oft experimentell mit Acryl, Öl, Bitumen, Collagefragmenten, Asche, Russ, Pigmenten, Baustoffen u.ä.

Warum und mit welcher Arbeit beteiligen Sie sich an der Ausstellung "Kapellenschöpfungen"?

Ich stelle 2 Fahnen aus, Fotografien auf ICAS Folie 215x 42 cm. Die Fotos sind bewusst verrissen fotografiert und durch die extreme Vergrößerung extrem unscharf. Für die Kapelle halte ich Ihre Transparenz, Farbigkeit, Größe und Thematik, mit Spuren aus dem urbanen Umfeld, für gut geeignet.