Renate Meinardus

Warum sind Sie künstlerisch tätig? Wie verlief Ihr künstlerischer Werdegang?

Ich habe keine klassische künstlerische Ausbildung, bin aber seit meiner Jugend kreativ tätig. Nach meinem Pharmaziestudium habe ich an verschiedenen Studienkursen in Ateliers und Akademien teilgenommen.

Ich beschäftige mich mit unterschiedlichen Techniken, wie Malerei, Zeichnung, Radierung, Holzdruck, Tranferlithografie, Fotografie und Cyanotypie auf unterschiedlichen Untergründen. Mein Beruf fließt bei bestimmten Techniken mit in die künstlerische Gestaltung ein.

Mit welchen Materialien arbeiten Sie? Was zeichnet Ihr Werk aus?

In der Malerei arbeite ich oft experimentell mit Acryl, Öl, Bitumen, Collagefragmenten, Asche, Ruß, Pigmenten, Baustoffen u.ä.

Meine 5 kleinen Arbeiten  ( 20x50 und 20x60 ), die in der Ausstellung "Versehrt" zu sehen sind, zeigen Fotografien, die in der Klinik entstanden sind. Es sind Unschärfen zu sehen, die durch die spezielle Übertragung auf die Leinwände entstanden sind. Auch die experimentellen Flächen geben einen 'versehrten', maroden Eindruck.